Gl�hbier
Handgebraut
Handgebraut

Gebraut wird traditionell in Kupferkesseln, umgerührt wird mit dem Braupaddel aus Birnenholz. Als Hopfenbeigabe werden wie in alten Zeiten noch Hopfenblüten, anstatt der heute üblichen Hopfenpellets, beigemengt.

Mit viel Liebe zum Detail wird hier eine alte Tradition wiederbelebt und Neues, wie zum Beispiel das Glühbier, mit Enthusiasmus entwickelt.

Aber auch feinste Kräuter werden hier für Sondersorten verwendet. So wird zum Beispiel im Sommer die rosa Schafgarbe auf der Alm gesammelt, der Waldmeister kommt aus den umliegenden Wäldern, die Salbeiblüten von einer niederösterreichischen Wiese, die Steinpilze aus steirischen und burgenländischen Wäldern. Der Honig für das Glühbier und das Honigbier kommt vom benachbarten Imker.